Geld & Konto

 

Bei Bankgeschäften werden Kinder und Jugendliche durch das Gesetz besonders geschützt. Jugendliche dürfen deshalb maximal € 400,- pro Woche bei Geldautomaten abheben. Kontoüberziehungen sind für Jugendliche auch nicht so einfach möglich.

 

Bankkonto

Ab 14 Jahren kannst du ohne Zustimmung deiner Eltern ein Bankkonto eröffnen, wenn du regelmäßige Einkünfte aus eigener Arbeit (z. B. Lohn oder Lehrlingsentschädigung) hast. Über das Konto kannst du selbst verfügen. Es muss dir aber noch genug Geld fürs Leben übrig bleiben.

Wenn du kein eigenes Einkommen hast, darf die Bank nur mit Zustimmung deiner Eltern ein Bankkonto für dich eröffnen.

Tipp: Viele Banken bieten ein „Jugendkonto“ an, für das keine bzw. wenig Gebühren verlangt werden.

 

Bankomatkarte

Hast du für deine regelmäßigen Einkünfte ein Konto eröffnet, kannst du dafür eine Bankomatkarte bekommen:

  • ab 14 Jahren mit Zustimmung deiner Eltern;
  • ab 17 Jahren ohne Zustimmung deiner Eltern.

Hast du kein eigenes Einkommen brauchst du dafür - bis zu deiner Volljährigkeit - die ausdrückliche Zustimmung deiner Eltern.

Beachte:

  • Halte den Code für deine Bankomatkarte geheim und schreibe ihn nirgends auf.
  • Wird deine Bankomatkarte gestohlen, lass sie von deiner Bank sofort sperren und mach eine Anzeige bei der Polizei.

 

Tipps für das Eröffnen eines Jugendkontos:

  • Informiere dich über mögliche Gebühren. Jugendkonten werden meist gratis angeboten. Manche Banken verrechnen bei bestimmten Dienstleistungen (z. B. Überweisungen, Geldabhebungen) aber dennoch Gebühren.
  • Es lohnt sich daher die Angebote der Banken zu vergleichen!
    Auf der Seite ist ein Vergleich der Kontokosten direkt möglich.
  • Frage nach, ob die Überziehung des Jugendkontos möglich ist und informiere dich über mögliche Kosten dafür. Für Kontoüberziehungen werden teils sehr hohe Zinsen berechnet.
  • Die Behebungen bei Geldautomaten sind für Jugendliche beschränkt. Die Bank kann das Wochenlimit für Jugendliche auch staffeln. Hol dir dazu Informationen ein!
  • Mit Vollendung des 18. Lebensjahres geht das Jugendkonto oft automatisch in ein Girokonto über. Überprüfe zuvor die Bedingungen und Kosten für das Girokonto!

Weitere Infos dazu findest du hier.