Reisen

 

  • Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung der Eltern, ab wann sie Jugendlichen eine Urlaubsreise erlauben. Dabei haben sie auf mögliche Jugendschutzbestimmungen des Reisezieles, sowie das Alter, die Entwicklungsstufe und die Persönlichkeit der Jugendlichen Bedacht zu nehmen und auch deren Willen zu berücksichtigen. Je älter und je einsichtsfähiger das Kind ist, umso maßgeblicher ist sein Wille.

  • Es kann hilfreich sein, eine schriftliche Zustimmungserklärung der Eltern mit einer Telefonnummer, unter der sie im Notfall erreichbar sind, vorweisen zu können (im Ausland in englischer Sprache oder eventuell auch in der Landessprache). Name und Telefonnummer sollten angegeben werden, damit bei Bedarf rückgefragt werden kann. Vorgefertigte Formulare für eine schriftliche Zustimmungserklärung der Eltern sind auf der Homepage des ÖAMTC erhältlich.

  • Informiere dich über die Jugendschutzbestimmungen des Urlaubslandes! Wichtig sind jene Vorschriften, die zum Beispiel den Aufenthalt in Gastlokalen/Discos oder den Alkoholkonsum betreffen (genauere Informationen dazu  hier oder auch bei der jeweiligen Botschaft).

  • Es empfiehlt sich auch, den Versicherungsschutz (Rückholung bei Unfall oder Krankheit, Reisegepäckversicherung usw.) vor Antritt der Reise abzuklären.

  • Mache Kopien deiner Reisedokumente (Reisepass, Personalausweis, e-card, Reiseversicherung etc.) und bewahre diese getrennt von den Originalen auf! Sicherheitshalber kannst du auch die Kopien als Scans in deinem Mailpostfach oder als Foto auf deinem Handy abspeichern.

Information für Eltern: Minderjährige, die alleine oder mit Erwachsenen, die nicht ihr gesetzlicher Vertreter sind bzw. mit nur einem Elternteil verreisen, brauchen unter Umständen ein zusätzliches Dokument. Genauere Infos dazu hier!