Sexualität

 

Es gibt verschiedene Ausdrucksformen der Sexualität.Wie, wann und mit wem du deine Sexualität erleben möchtest, ist grundsätzlich deine persönliche Entscheidung, es gibt aber rechtliche Grundlagen die zu beachten sind:Ab deinem 14. Lebensjahr darfst du selbst entscheiden, mit wem du eine sexuelle Beziehung eingehen möchtest.


Sexuelle Handlungen mit unter 14-Jährigen sind verboten.

Erste Freundschaften und erste sexuelle Erfahrungen unter Jugendlichen sollen aber nicht gleich zu einer Verurteilung führen, daher sieht das Gesetz einige Ausnahmen vor:

  • Es darf zu Geschlechtsverkehr kommen, ohne dass sich die ältere Person strafbar macht, wenn der Altersunterschied nicht mehr als 3 Jahre beträgt und die jüngere Person bereits 13 Jahre alt ist. (Beispiele: Karla, 13 Jahre, und Lukas, 16 Jahre = erlaubt; Karla, 12 Jahre, und Lukas, 15 Jahre, = nicht erlaubt; Karla, 13 Jahre, und Lukas, 17 Jahre, = nicht erlaubt)
  • Zärtlichkeiten ohne miteinander zu schlafen, wie z.B. Petting, dürfen straffrei ausgetauscht werden, wenn der Altersunterschied nicht mehr als 4 Jahre beträgt und die jüngere Person mindestens 12 Jahre alt ist. (Beispiel: Karla, 12 Jahre, und Lukas, 16 Jahre, = erlaubt)

Es macht für diese Altersgrenzen keinen Unterschied, ob du männlich oder weiblich, oder ob du homo- oder heterosexuell bist.

Wichtig: Diese Regelungen betreffen „freiwillige“ Liebesbeziehungen. Du darfst aber nie zu etwas gezwungen werden, was du nicht tun möchtest!!! Jemanden zu einer sexuellen Handlung zu zwingen oder zu nötigen, ist auf jeden Fall verboten und strafbar!!!!

Strafbar ist außerdem jegliche Ausnutzung eines „Autoritätsverhältnisses.“ Das bedeutet, Autoritätspersonen (z. B.: Lehrer/Lehrerinnen, Erzieher/Erzieherinnen, Arbeitgeber/Arbeitgeberinnen, Eltern, Stiefeltern, …) sind sexuelle Kontakte mit Minderjährigen verboten.

Nähere Informationen findest du im Falter: Liebe & Sexualität