Shishas, Wasserpfeifen und E-Shishas

 

Shishas und Wasserpfeifen

Viele Jugendliche gehen davon aus, dass Shisha-Rauchen gesünder sei als das Rauchen von Zigaretten, weil das Wasser die Schadstoffe herausfiltern würde.

Genau das Gegenteil ist jedoch der Fall! Beim Rauchen einer Wasserpfeife wird der Tabak zwar nicht angezündet und direkt eingesaugt wie bei einer Zigarette. Stattdessen  schwelt der Tabak aber bei niedrigen Temperaturen, wodurch besonders viele Gifte entstehen. Außerdem ist der Rauch kälter als bei Zigaretten, wodurch Schwermetalle wie Chrom, Nickel oder Blei viel tiefer in die Lunge gezogen werden. Langfristig steigt dadurch die Gefahr für Lungenkrebs, aber auch für Krebsgeschwüre an der Lippe oder der Blase deutlich an.

Beachte auch, dass der Konsum von Tabak nach dem Tiroler Jugendgesetz verboten ist, wenn du noch nicht 18 Jahre alt bist. Davon ist auch das Rauchen von Wasserpfeifen umfasst, sodass du dich dadurch genauso strafbar machst wie durch das Rauchen von Zigaretten.

Informiere dich also gut, bevor du dich entscheidest, ob und was du konsumieren möchtest!!

Weitere Details findest du auf www.welt.de oder auch hier!

 

E-Shishas

Vom Aussehen und Prinzip ähneln sie elektrischen Zigaretten. Es gibt sie in allen Farben und mit unterschiedlichen Aromen.

Aber Achtung! Auch die elektrische Shisha-Variante ist nicht ungefährlich. Mit dem Dampf der Produkte inhaliert man die atemwegsreizende Grundsubstanz Propylenglykol und Aromastoffe (Liquids) wie Menthol oder Vanillin, die allergische Reaktionen auslösen können.

Außerdem verleitet die einer Zigarette nachgeahmte E-Shisha zum Rauchen!