Jugendschutztabelle

 

Die Jugendschutztabelle steht hier zum Download als pdf-Dokument zur Verfügung.

Jugendschutztabelle
  • Aufsichtspersonen sind Erziehungsberechtigte, sowie Personen über 18 Jahre, denen die Aufsicht übertragen wurde.+

  • Die Erziehungsberechtigten können natürlich die Ausgehzeiten einschränken, jedoch nicht über den gesetzlichen Rahmen ausdehnen!

  • Jugendliche müssen im Zweifelsfall ihr Alter nachweisen können.

  • Die Polizei kann Tabak und Alkohol, sowie jugendgefährdende Gegenstände und Medien von geringem Wert abnehmen.

  • Auch Wasserpfeifen, E-Shishas und E-Zigaretten (= jugendgefährdende Waren), sowie die dazugehörenden Tabake und Liquids sind für Kinder und Jugendliche verboten!

  • Bei erstmaligem Verstoß gegen das Jugendgesetz hatdie Bezirksverwaltungsbehörde Jugendlichen grundsätzlich ein Informations- und Beratungsgespräch anzubieten.

  • Jugendliche, die das Beratungsgespräch nicht innerhalb von 3 Monaten in Anspruch nehmen oder bereits gegen das Jugendgesetz verstoßen haben, müssen jedenfalls mit einer Geldstrafe bis zu 215,- Euro rechnen.

  • Für Verstöße gegen die Bestimmungen zu Tabak und jugendgefährdenden Waren gelten besondere Regeln (z. B. Suchtberatung, Verwarnungen). Für detailliertere Infos steht die Kija gerne zur Verfügung.

  • Auch der Versuch ist strafbar.