Kinderschutzkonzept der Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol

von Kija Tirol | Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol
22. April 2022

In einem Kinderschutzkonzept setzen sich Organisationen, welche mit jungen Menschen arbeiten, mit möglichen Risiken für Kinder und Jugendliche in ihrem Angebot auseinander und legen Maßnahmen fest, um mit diesen Risiken umzugehen. Dabei werden Risiken bewusstgemacht, der rechtliche Rahmen beschrieben, Abläufe festgelegt, ein Verhaltenskodex erstellt sowie ein Beschwerdesystem und konkreter Handlungsplan im Verdachtsfall ausgearbeitet. Damit schützt die Einrichtung sowohl Kinder und Jugendliche, als auch die Mitarbeitenden selbst und signalisiert, dass Kinderschutz wichtig ist und in der betreffenden Organisation in die Praxis umgesetzt wird.

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol hat sich diesem Thema angenommen und selber ein Kinderschutzkonzept entwickelt. Dabei wurden zwei Kinderschutzbeauftragte ernannt und die Landesvolksanwältin als weitere mögliche Beschwerdestelle über die Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol festgelegt.